ROVER on tour 2010

22.09.2010

Skipper im Untergrunddie Bojen werden eingeholtBec de l’Aigle  bei La CiotatRover in CassisMarysol läuft in Cassis einHafen von Cassisdie Konkurrenz?

Wir sind zurück am “Festland”, falls man die vorgelagerte Insel Porquerolles so bezeichnen darf. Nach einer glatten Überfahrt bei fast Vollmond fällt der Anker bei Sonnenaufgang durch vier Meter kristallklares Wasser in den weißen Sand. Immer wieder unglaublich. Und die Pinien und Eukalytusbäume duften immer noch. Trotzdem fühlt man, dass der Sommer sich dem Ende zuneigt. Man wartet mit dem Schwimmen ums Boot bis nach dem Frühstück, überlegt abends gar, lange Hosen anzuziehen. Die Bojen, die den Ankerplatz kennzeichnen, werden eingeholt, die Häfen leeren sich. Der Wetterbericht  kündigt ab Freitag den ersten Mistral-Herbststurm an mit richtig viel Regen. Noch ist davon nichts zu merken, aber wir gehen ankerauf und verholen zusammen mit Marysol schon mal 35 Meilen weiter nach Westen in den hübschen Ort Cassis. Hier tobt noch mal richtig das mediterrane Leben. Wir stellen uns  langsam auf die Winterpause ein. Morgen solls zurück nach Port Napoleon gehen.

Eine Reaktion zu “22.09.2010”

  1. Anders Färnqvist

    Dear Margrit and George,

    We are at home now! We arrived at Malta before lunch yesterday. We are lying at Manoel Island Marina. Itis about 1 km from our apartment. We have partly emptied the boat with belongings and brought it by taxi to the apartment. We realize that we brought way too much clothes to the boat.

    It is nice to be at home, but it is also gives a feeling of a little emptieness as what has been planned for many years is suddenly over. We have had a fantastic tour. And we have met very many nice poeple, and you are some of them.

    We hope that your way back to Port Napoleon will not be too rough!

    Kind regards,

    Britt-Marie and Anders

Einen Kommentar schreiben

Unser Sponsor:
Ölzeug, Segelbekleidung & Zubehör




Erstellen Sie Ihr eigenes Blog